Akku-Rasentrimmer mit Makita-Akku

DIY-Akku-Rasentrimmer selber bauen mit Makita-Akku

Diesmal gibt es ein Projekt, ohne einen Arduino. Trotzdem möchte ich euch dieses Projekt vorstellen, weil nützliche Bauteile dabei sind. Es handelt sich um die Makita-Anschlussklemme. Ich möchte gleich erwähnen, dass ich keine Werbung für Makita mache. Ich habe einige Makitageräte und davon auch einige Akkus.

Mit der Makita-Anschlussklemme kann man von einem Makita-Akku Strom abgreifen. Das ist für DIY-Projekte perfekt. So muss man sich nicht immer neue Akkus kaufen, sondern man kann seine vorhandenen Akkus nehmen und vielfältig benutzen. Und das Ganze habe ich gemacht, als ich mir meinen Akku-Rasentrimmer gebaut habe.

 

Schaltung

Die Schaltung ist recht einfach. Man greift von dem Akku die Spannung ab. Bei der Plus-Leitung kommt ein Schalter dazwischen. Bei dem Drehzahlregler sind die Anschlüsse beschriftet. Einmal die Spannungsversorgung und die Anschlüsse für den Motor. Der Poti hängt am Drehzahlregler-Bauteil mit dran und mit dem stellt man die Drehzahl ein. Ansonsten gibt es zur Schaltung nicht viel zu sagen. Aber wir haben nun die Möglichkeit, ein Makita-Akku als Spannungsversorgung für weitere Arduino Projekte zu verwenden.

Verwendete Bauteile

Ich habe hauptsächlich Bauteile genommen, die ich noch herumzuliegen hatte.

Ich hoffe, ich konnte euch damit eine Inspiration für weitere Projekte geben.

Hier noch ein kleines Video vom Akku-Rasentrimmer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.